Projekt Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Münster

Ein sicheres Zuhause zu haben ist für die meisten Menschen selbstverständlich, kaum ein jemand ist mit dem Gedanken konfrontiert wohnungslos zu sein. Aber die Wahrheit ist leider, dass die Zahl der wohnungslosen Menschen ständig steigt und somit auch der Anteil der Frauen ohne ein sicheres und beständiges Zuhause. Aktuell geht man davon aus, dass 27 Prozent aller Wohnungslosen, Frauen sind. Die Gründe für die Wohnungslosigkeit sind divers. Manche Frauen sind gezwungen ihr Zuhause zu verlassen, da dort Menschen wohnen, die ihnen das Leben Zuhause unerträglich machen beispielsweise durch Gewalt oder Missbrauch. Sie verlieren Ihr Heim und finden kein neues Zuhause, da sie an einer psychischen oder einer Suchterkrankung leiden. Es gibt viele weitere Ursachen und keiner von uns ist je zu hundert Prozent gegen Wohnungslosigkeit abgesichert. Zwar deckt der Staat lebensnotwendige Dinge ab, jedoch wird dadurch das „Armutsrisiko“ und die aktuelle Wohnungsknappheit nicht beendet.

Um wieder Anschluss in das Leben und die Gesellschaft zu finden ist das Zuhause eine grundlegende Säule. Aber wie soll man ohne Obdach wieder zurück ins Leben und die Gesellschaft finden.

Der Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Münster unterstützt mit seinen Einrichtungen und seinem engagierten Team wohnungslose Frauen. Neben den Wohnangeboten im Gertrudenhaus und der Notschlafstelle gibt es eine Tagesstätte und verschiedene Angebote von ambulanter Betreuung.

Ich habe mich entschieden mit meinem Team Player Projekt und der Spende den Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Münster zu unterstützen, denn so kann ich dabei helfen diesen Frauen ein Stück motivierende Lebensfreude zu geben. Denn der SkF organisiert auch kleine Feste zu besonderen Feiertagen für die Frauen, damit diese an solchen Tagen sich nicht allein gelassen fühlen und Gemeinschaftlichkeit in einer netten Atmosphäre erleben. Und durch kleine Aufmerksamkeiten zum Geburtstag gibt der SkF wohnungslosen Frauen ein großes Stück Lebensfreude wieder.

Außerdem bezuschusst der Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Münster mit Spenden wichtige und nicht abgedeckte Bereiche, die den Frauen bei der Stabilisierung ihrer Gesundheit helfen. Sowie Zuzahlungen bei Rezeptgebühren, Brillen und weiteren medizinischen Hilfsmitteln.